Die Mietpreisbremse: Wo sie gilt und wo nicht

Seit mehr als einem halben Jahr gilt nun die Mietpreisbremse in Deutschland – die Miethöhe bei der Neu- oder Wiedervermietung kann somit bei Bedarf begrenzt werden. Das obliegt jedoch den einzelnen Ländern. Und die ziehen nicht immer am gleichen Strang.

Bisher haben 10 Bundesländer die Mietpreisbremse durch eine entsprechende Verordnung eingeführt: Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein.

Die restlichen Bundesländer beobachten weiter die Lage oder haben sich strikt gegen eine Einführung der Mietpreisbremse ausgesprochen.

Die Mietpreisbremse in Deutschland: Die Regelungen im Einzelnen

Die Mietpreisbremse in Baden-Württemberg

Geltungszeitraum: 1.11.2015 bis 31.10.2020

Gesetzliche Grundlage: Verordnung der Landesregierung zur Bestimmung der Gebiete mit Begrenzung der zulässigen Miete bei Mitbeginn vom 29.9.2015 (MietBgVo BW)

In folgenden Kommunen gilt die Mietpreisbremse:
Altbach, Asperg, Bad Krozingen, Bad Säckingen, Baienfurt, Bietigheim-Bissingen, Brühl, Denkendorf, Denzlingen, Dossenheim, Durmersheim, Edingen-Neckarhausen, Eggenstein-Leopoldshafen, Emmendingen, Eppelheim, Fellbach, Filderstadt, Freiberg am Neckar, Freiburg im Breisgau, Friedrichshafen, Grenzach-Wyhlen, Gundelfingen, Heidelberg, Heilbronn, Heitersheim, Hemsbach, Iffezheim, Karlsruhe, Kirchentellinsfurt, Konstanz, Leimen, Linkenheim-Hochstetten, Lörrach, March, Merzhausen, Möglingen, Müllheim, Neckarsulm, Neuenburg am Rhein, Neuhausen auf den Fildern, Offenburg, Pfinztal, Plochingen, Radolfzell am Bodensee, Rastatt, Ravensburg, Remchingen, Renningen, Reutlingen, Rheinfelden (Baden), Rheinstetten, Rielasingen-Worblingen, Sandhausen, Sindelfingen, Singen (Hohentwiel), Steinen, Stutensee, Stuttgart, Teningen, Tettnang, Tübingen, Ulm, Umkirch, Waldkirch, Weil am Rhein, Weingarten, Wendlingen am Neckar, Winnenden
 

 

Die Mietpreisbremse in Bayern

Geltungszeitraum: 1.1.2016 bis 31.7.2020

Gesetzliche Grundlage: Verordnung zur Festlegung des Anwendungsbereichs bundesrechtlicher Mieterschutzvorschriften vom 10.11.2015 (MischuV)

In folgenden Kommunen gilt die Mietpreisbremse:

Landkreis Aschaffenburg: Goldbach
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bad Heilbrunn, Bad Tölz, Wolfratshausen
Landkreis Berchtesgadener Land: Ainring, Bad Reichenhall, Bayrisch Gmain, Freilassing, Piding
Landkreis Dachau: Bergkirchen, Dachau, Erdweg, Haimhausen, Hilgertshausen-Tandern, Karlsfeld, Markt Indersdorf, Petershausen, Schwabhausen, Sulzemoos, Weichs
Landkreis Ebersberg: Anzing, Ebersberg, Egmating, Emmering, Forstinning, Frauenneuharting, Glonn, Grafing b. München, Hohenlinden, Kirchseeon, Markt Schwaben, Moosach, Pliening, Poing, Vaterstetten, Zorneding
Landkreis Eichstätt: Lenting
Landkreis Erding: Dorfen, Erding, Neuching, Oberding
Landkreis Freising: Allershausen, Attenkirchen, Eching, Fahrenzhausen, Freising, Hallbergmoos, Kranzberg, Langenbach, Marzling, Neufahrn b. Freising
Landkreis Fürstenfeldbruck: Eichenau, Fürstenfeldbruck, Germering, Gröbenzell, Maisach, Olching, Puchheim, Schöngeising, Türkenfeld
Landkreis Fürth: Zirndorf
Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Murnau a. Staffelsee
Landkreis Landsberg am Lech: Dießen am Ammersee, Eresing, Landsberg am Lech
Landkreis Landshut: Altdorf
Landkreis Miesbach: Holzkirchen, Irschenberg, Kreuth, Miesbach, Otterfing, Waakirchen
Landkreis Mühldorf a. Inn: Waldkraiburg
Landkreis München: Aschheim, Aying, Baierbrunn, Brunnthal, Feldkirchen, Garching b. München, Gräfelfing, Grasbrunn, Grünwald, Haar, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Hohenbrunn, Ismaning, Kirchheim b. München, Neubiberg, Neuried, Oberhaching, Oberschleißheim, Ottobrunn, Planegg, Pullach i. Isartal, Putzbrunn, Sauerlach, Schäftlarn, Straßlach-Dingharting, Taufkirchen, Unterföhring, Unterhaching, Unterschleißheim
Landkreis Neuburg-Schrobenhausen: Neuburg a. d. Donau
Landkreis Neu-Ulm: Neu-Ulm
Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm: Pfaffenhofen a. d. Ilm, Manching, Reichertshofen
Landkreis Regensburg: Neutraubling
Landkreis Rosenheim: Bad Aibling, Kolbermoor, Prien a. Chiemsee
Landkreis Starnberg: Andechs, Berg, Feldafing, Gauting, Gilching, Herrsching a. Ammersee, Krailling, Pöcking, Seefeld, Starnberg, Tutzing, Weßling
Landkreis Weilheim-Schongau: Weilheim i. OB
Landkreis Würzburg: Gerbrunn

Darüber hinaus gilt die Mietpreisbremse auch in folgenden kreisfreien Städten:
Aschaffenburg, Augsburg, Bamberg, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, Kempten (Allgäu) Landshut, München, Nürnberg, Regensburg, Rosenheim, Würzburg
 

Die Mietpreisbremse in Berlin

Geltungszeitraum: 1.6.2016 bis 31.5.2020

Gesetzliche Grundlage: Verordnung zur zulässigen Miethöhe bei Mietbeginn gemäß § 556 d Abs. 2, BGB vom 28.4.2015 (Mietenbegrenzungsverordnung)

Im ganzen Bundesland Berlin gilt die Mietpreisbremse. Ausnahmen von der Verordnung (wie beispielsweise in Hamburg oder in Bremen) sind nicht vorgesehen.
 

Die Mietpreisbremse in Brandenburg

Geltungszeitraum: 1.1.2016 bis 31.12.2020

Gesetzliche Grundlage: Verordnung zur Bestimmung der Gebiete mit Mietpreisbegrenzung vom 8.12.2015 (MietbegrenzV)

Die Mietpreisbremse gilt in folgenden Kommunen:

Kreisfreie Stadt Potsdam
Landkreis Barnim: Ahrensfelde, Bernau bei Berlin, Panketal, Werneuchen
Landkreis Dahme-Spreewald: Eichwalde, Königs Wusterhausen, Schönefeld, Schulzendorf, Wildau, Zeuthen
Landkreis Havelland: Dallgow-Döberitz, Falkensee
Landkreis Märkisch-Oderland: Hoppegarten, Neuenhagen bei Berlin, Petershagen/Eggersdorf
Landkreis Oberhavel: Birkenwerder, Glienicke/Nordbahn, Hennigsdorf, Hohen Neuendorf, Mühlenbecker Land, Oranienburg, Velten
Landkreis Oder-Spree: Erkner, Schöneiche bei Berlin
Landkreis Potsdam-Mittelmark: Kleinmachnow, Nuthetal, Teltow
Landkreis Teltow-Flämig: Blankenfelde-Mahlow, Großbeeren, Rangsdorf
 

Die Mietpreisbremse in Bremen

Geltungszeitraum:1.12.2015 bis 30.11.2020

Gesetzliche Grundlage: Verordnung über die zulässige Miethöhe gemäß § 556 d Absatz 2, BGB vom 17.11.2015 (BremMietGrenzVO)

Die Mietpreisbremse gilt im gesamten Bundesland Bremen – mit Ausnahme von Bremerhaven.
 

Die Mietpreisbremse in Hamburg

Geltungszeitraum: 1.7.2015 bis 30.6.2015
Gesetzliche Grundlage: Verordnung über die Einführung einer Mietpreisbegrenzung nach § 556 d, BGB vom 23.6.2015 (Mietpreisbegrenzungsverordnung)

Im gesamten Gebiet des Bundeslandes Hamburg gilt die Mietpreisbremse. Jedoch wurde in Absprache mit den örtlichen Wohnungswirtschaftsverbänden vereinbart, dass ein Gutachten prüfen soll, inwieweit der Wohnungsmarkt im gesamten Landesgebiet Hamburg angespannt ist. Je nach Schluss des Gutachtens, sollen entsprechende Stadtteile wieder aus der Verordnung herausgenommen werden.
 

Die Mietpreisbremse in Hessen

Geltungszeitraum: 27.11.2015 bis 30.06.2019

Gesetzliche Grundlage: Hessische Verordnung zur Bestimmung der Gebiete mit angespannten Wohnungsmärkten im Sinne des § 556 d Abs. 2, BGB vom 17.11.2015 (Hessische Mietenbegrenzungsverordnung)

Die Mietpreisbremse gilt in folgenden Kommunen:
Bad Homburg vor der Höhe (außer Ober-Erlenbach), Darmstadt (außer Arheilgen, Eberstadt und Kranichstein), Dreieich, Flörsheim am Main, Frankfurt am Main (außer Berkersheim, Eckenheim, Harheim und Unterliederbach), Griesheim, Hattersheim am Main, Kassel (außer Wolfsanger/Hasenecke), Kronberg im Taunus, Marburg, Mörfelden-Walldorf, Oberursel (Taunus), Offenbach am Main, Schwalbach am Taunus, Weiterstadt, Wiesbaden (außer Igstadt, Medenbach und Naurod)
 

Die Mietpreisbremse in Nordrhein-Westfalen

Geltungszeitraum: 1.7.2015 bis 30.6.2020

Gesetzliche Grundlage: Verordnung zur Bestimmung der Gebiete mit Mietpreisbegrenzung vom 23.6.2015 (MietbegrenzVO NRW).

Die Mietpreisbremse gilt in folgenden Kommunen:
Regierungsbezirk Düsseldorf: Düsseldorf, Erkrath, Kleve, Langenfeld (Rheinland), Meerbusch, Monheim am Rhein, Neuss, Ratingen
Regierungsbezirk Köln: Aachen, Bonn, Brühl, Frechen, Hürth, Köln, Leverkusen, Siegburg, St. Augustin, Troisdorf
Regierungsbezirk Münster: Bocholt, Münster
Regierungsbezirk Detmold: Bielefeld, Paderborn
 

Die Mietpreisbremse in Rheinland-Pfalz

Geltungszeitraum: 8.10.2015 bis 7.10.2020

Gesetzliche Grundlage: Landesverordnung über die Bestimmung der Gebiete mit Mietpreisbegrenzung nach § 556 d, BGB vom 28.9.2015 (Mietpreisbegrenzungsverordnung)

In Rheinland-Pfalz sind die Gebiete Mainz, Trier und Landau von der Mietpreisbremse betroffen.
 

Die Mietpreisbremse in Schleswig-Holstein

Geltungszeitraum: 1.12.2015 bis 30.11.2020
Gesetzliche Grundlage: Landesverordnung über die zulässige Miethöhe bei Mietbeginn vom 11.11.2015 (Mietpreisverordnung Schleswig-Holstein)

Die Mietpreisbremse gilt in folgenden Kommunen:
Barsbüttel, Glinde, Halstenbek, Hörnum, Kampen, Kiel, List, Norderstedt, Sylt, Wenningstedt-Braderup, Wentorf bei Hamburg, Wyk auf Föhr
 

Die Mietpreisbremse in Thüringen

In Thüringen ist die Mietpreisbremse noch nicht umgesetzt, soll aber in 2016 per Verordnung für die Städte Erfurt und Jena eingeführt werden.

Nicht eingeführt wurde die Mietpreisbremse in:

In Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, dem Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt sind keine entsprechenden Verordnung zur Einführung der Mietpreisbremse geplant.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.